Termin

Großzügige Spenden nach dem Pöllinger Weiherfest

Was vor etwa 30 Jahren als gemütliches Beisammensein mit Gitarre und Lagerfeuer begann, ist mittlerweiler als Pöllinger Weiherfest in ganz Neumarkt bekannt. Die Einnahmen wurden am Wochenende an drei Vereine gespendet. Mit den Spendeneinnahmen von 1500 Euro konnten die Pöllinger auch in diesem Jahr wieder beweisen, dass sich das Feiern und der gute Zweck ausgezeichnet verbinden lassen.

Am Weiherfestgelände am Rande von Pölling übergab Organisator Richard Graf die Summe in gleichen Teilen zu je 500 Euro an "Menschen für Menschen", "Schutzengel gesucht" und in diesem Jahr erstmals an den lokalen Heimat- und Kulturverein "Burschen und Bix'n".

Sowohl die Vereine als auch die Organisatoren freuten sich sichtlich büer die stattliche Spendensumme. Schließlich, so Graf, sei das inoffizielle Motto des Pöllinger Weiherfestes auch "Spaß haben und helfen". Auch den freiwilligen Helfern, besonders der Pöllinger Jugend, die in diesem jahr tatkräftig zur Seite stand, dankte das Organisatorenteam. Das Weiherfest hatte in diesem Jahr am 5. August stattgefunden und war ein mit 400 bis 500 Besuchern ein großer Erfolg.

Quelle: Nürnberger Nachrichten