Termin

Spielzeug und Klamotten waren dicht umlagert

Der Second-Hand-Markt zugunsten des Vereins "Schutzengel gesucht" war auch diesmal wieder ein voller Erfolg

NEUMARKT. Großes Gedränge herrschte am Wochenende in der Großen Jurahalle wieder bei der Jagd nach den preiswertesten Schnäppchen. Beim Kleider- und Spielzeugmarkt brachten Händler begehrte Spielwaren und Kleidungsstücke an den Mann oder die Frau.

Im Flohmarktprogramm Neumarkts ist der Kleider- und Spielzeugbasar mittlerweile eine feste Institution. Seit gut 13 Jahren findet der Markt zuverlässig je einmal im Frühling und einmal im Herbst jedes Jahres in der Jurahalle statt.

Auch dieses Mal waren wieder ungefähr 200 Verkäufer mit Ständen an der Herbstausgabe des Kinderflohmarktes beteiligt. Und dies nicht nur, um die eigene Kasse aufzubessern, denn der Verkauf dient immer auch einem guten Zweck – für den Verein Schutzengel gesucht. Seit 1999 engagieren sich die Schutzengel als Träger des Kinderheims "Centar Duga" im ehemaligen Kriegsgebiet Bosnien-Herzegowina.

Die Einnahmen aus der Standgebühr des Basars sowie dem Verkauf von Essen und Getränken tragen dabei zur Finanzierung des Hauses bei. Auch im nächsten Jahr sollen wieder zwei Kleider- und Spielzeugmärkte ausgerichtet werden, bei denen der Verein Schutzengel gesucht wieder auf hohe Spendeneinnahmen hofft.

Ab Anfang Februar kann man sich unter (0 91 81) 2 60 12 40 einen Stand reservieren. Außerdem sucht der Verein für das nächste Mal bereits Helfer zum Aufstellen und Abbauen der Tische. (jum)

Quelle: Nürnberger Nachrichten, 28. September