Günter Prantl

Vorsitzender, Jahrgang 1961

Von Beruf Teamleiter bei der Deutschen Telekom. Wohnhaft in Freystadt-Mörsdorf, Vater von fünf Kindern. Prantl brachte aus christlicher Überzeugung ab 1992 Hilfskonvois zunächst nach Kroatien und ab Januar 1996 nach Bosnien und Herzegowina. Das Engagement als Konvoileiter der „Bihac-Gruppe“ mündete im Bau des Kinderheimes Centar Duga in Kulen Vakuf, zirka 40 Kilometer südlich von Bihac. Prantl ist begeistert, dass sich bei dieser humanitären Arbeit stets „die richtigen Menschen am richtigen Ort und zum richtigen Zeitpunkt getroffen haben.“ Ihm ist es wichtig, dass Schutzengel gesucht auch weiterhin in Deutschland ausschließlich ehrenamtlich arbeitet.

Kontakt über Telefon (01 71) 7 83 23 06
oder per E-Mail: info@schutzengel-gesucht.de

Birgit Ehrnsperger

Stellvertretende Vorsitzende, Jahrgang 1962 

Ehemalige Beamtin beim Fernmeldeamt (jetzt Telekom), jetzt Hausfrau und Mutter von fünf Kindern. Wohnhaft in Neumarkt-Woffenbach. Durch Maria Prantl, ehemalige Kollegin und Ehefrau des Vorsitzenden, ist sie 1996 mit erschütternden Bildern und Berichten aus Bosnien und Herzegowina konfrontiert worden. Tief beeindruckt setzte sie alle Hebel in Bewegung, um die Not dort zu lindern. Zunächst bei vielen Aktionen wie Sammlung von Hilfsgütern, später bei der Organisation von Erntedankessen in Woffenbach oder der Organisation von Kleider- und Spielzeugmärkten. Birgit Ehrnsperger übernahm bei der Gründung des Vereins Schutzengel gesucht von Anfang an die Aufgabe der Kassenprüfung. Dadurch war sie Jahr für Jahr mindestens ein Mal in Kulen Vakuf und kam jedes Mal neu motiviert nach Hause zurück. 

Kontakt über Telefon (0 91 81) 90 50 50
oder per E-Mail über birgit.ehrnsperger@t-online.de

Daniel Prantl

Kassier, Jahrgang 1982

Von Beruf Steuerberater. Wohnhaft in Freystadt-Mörsdorf, Vater von drei Kindern. Schon als junger Mensch wurde er aufgrund der Aktivitäten seines Vaters voll mit dem Elend in Bosnien und Herzegowina konfrontiert. Da seine Mutter die Aktivitäten des Mannes voll unterstützte, war er beizeiten als Kartonschlepper eingesetzt. Als Ältester der Familie wurde er auserkoren, später beim Beladen der Lkw nach Bosnien zu helfen. Daniel Prantl war immer nah an der „Geschichte“ dran, da sich familiäre Gespräche oft um Bosnien drehten. „So war für mich sehr schnell klar, dass ich hier meinem Vater als soziales Vorbild alle Unterstützung und den Leuten vor Ort die mir mögliche Hilfe geben möchte.“

Kontakt über info@schutzengel-gesucht.de.

Arno Heider

Schriftführer, Jahrgang 1952 

Von Beruf Redakteur bei den Nürnberger Nachrichten. Wohnhaft in Schwabach, Vater von zwei Kindern. Nach politischem Engagement schon während der Schulzeit und des Studiums folgten Umweltaktivitäten, unter anderem Aktivist bei Greenpeace. 1995 Einstieg in die Menschenrechtsarbeit und seit September desselben Jahres ständiger Konvoibegleiter und Berichterstatter. Fahrten nach Mostar, Zenica und Bihac (Bosnien und Herzegowina) sowie Kistanje und Jezera (Kroatien). Heider gilt als Gründervater des Vereins „Schutzengel gesucht“. Die Bereitschaft zur absoluten Transparenz im Verein ist ihm genauso wichtig, wie allen Vorstandsmitgliedern. Deshalb bietet Heider immer wieder Mitfahrgelegenheiten nach Bosnien und Herzegowina an. 

Kontakt über Telefon (0 91 77) 96 63
oder per E-Mail unter arno.heider@t-online.de