Termin

Maria-Ward-Realschule: Spende für Hilfsorganisation in Bosnien-Herzegowina

Eichstätt (EK) Gut 250 Schülerinnen und Schüler der Maria-Ward-Realschule besuchten vor den Osterferien einen Vortrag über die Entstehungsgeschichte und Aufgaben des Vereins "Schutzengel gesucht". Arno Heider, Mitglied des Vorstands des Vereins, begeisterte die Mädchen und Jungs aller fünften und sechsten Klassen mit Daten und Fakten, aber auch amüsanten Hintergründen zu den oft sehr mühsamen Anfängen der "Schutzengel" in Bosnien-Herzegowina.

Dort, im Kanton Una Sana in der kleinen Stadt Kulen Vakuf, unterhält der in Nürnberg ansässige Verein seit 1999 ein Kinderheim. Derzeit werden 25 Kinder im Alter bis sechs Jahre im "Dom Duga" (Haus Regenbogen) betreut.

Die Eichstätter Gruppe des Vereins kümmert sich im Rahmen des Projekts "Duga Care" vor allem um die Familien der Kinder, die derzeit im Heim sind, damit die Kinder möglichst schnell wieder zu ihnen zurückkehren können. Zuletzt konnten die Klassensprecher der anwesenden Klassen an Arno Heider eine Spende von 856,36 Euro überreichen; das Geld war beim Adventsmarkt von den Schülerinnen und Schülern durch den Verkauf von Selbstgebasteltem erwirtschaftet worden.

Quelle: Eichstätter Kurier, 23.03.2016